Banjoy


ist das Irish Tenor Banjo Workshop-Wochenende für unterschiedliche Spielstufen.

 

Ausrichtungsort: Vogtscher Hof (Beuernsche Straße 2,  34587 Felsberg-Gensungen,  südlich von Kassel)

 

Organisator ist Guido Plüschke aus Hamburg

FAQs (die meist gestellten Fragen)

Buchung
   
•    Wann ist die Buchung gültig?
    ◦    Wenn Du das Anmeldeformular auf der Homepage ausgefüllt und abgeschickt hast und wenn Du danach die 120€ Anzahlung überwiesen hast. Erst dann bist Du fest gebucht.
   
•    Kann ich vom Workshop zurücktreten?
    ◦    Prinzipiell ja. Aber nur bis zum 02.01.2018 bekommst Du Deine volle Anzahlung zurück, vom 03.01.2018 bis einschl. 19.02.2018 wird eine Bearbeitungsgebühr von 50€ erhoben. Bei Absagen ab dem 20.02.2018 bis zum Workshop-Beginn wird die Anzahlung nicht zurückerstattet. Es sei denn, es gibt eine Warteliste und jemand kann nachrutschen oder Du stellst einen Ersatzteilnehmer.
   
•    Kann ich mir das Bett oder den Raum aussuchen?
    ◦    Wünsche dürfen geäußert werden, können aber nicht immer erfüllt werden. Da es nur eine begrenzte Anzahl an Betten gibt und wir nicht alle Wünsche erfüllen können, wird letztendlich anhand der Buchungen entschieden, wer mit wem in einem Zimmer schläft.
   
•    Muss ich weniger zahlen, wenn ich außerhalb schlafe?
    ◦    Nein, jeder muss den vollen Workshop-Betrag überweisen. Ihm steht damit auch ein Bett zu. Wenn jemand außerhalb schlafen möchte kann er das tun, es ist aber sein eigener Luxus. Es sei denn, die 26 regulären Plätze sind ausgebucht, dann können noch 6 weitere Personen außerhalb schlafen und erhalten 40€ Rabatt. Sollte der Fall des ausgebucht seins eintreten, werden auf dem Anmeldeformular die Sonderplätze sichtbar sein.


Anfänger bis Fortgeschrittener?

 

•    Was ist ein Anfänger im Sinne des Kurses?
    ◦    Jemand, der schon ein wenig auf dem Banjo oder der Mandoline spielen kann, aber noch in der Anfangsphase steckt. Rechts- und Links-Koordination läuft noch nicht ganz rund, die Finger der linken Hand müssen immer wieder einmal sortiert werden und das Timing der rechten Hand ist noch am wackeln. Verzierungen wie Triplets, Rolls, Hammering On und Pulling Off sind noch nicht im Spiel enthalten, Fremdwörter oder nur sehr rudimentär vorhanden. Die Spielgeschwindigkeit ist eher langsam.

 

•    Was ist ein fortgeschrittener Anfänger im Sinne des Kurses?
    ◦    Jemand der schon länger auf dem Banjo oder der Mandoline spielt. Links- und Rechts-Koordination laufen schon flüssiger bis flüssig. Das Timing ist auch schon ganz in Ordnung. Die Tunes können durchgespielt werden. Man spielt bereits erste Sets. Es werden immer wieder einmal Verzierungen ins Spiel eingebaut. Jigs, Reels, Hornpipes, Polkas, Walzer, Slip Jigs sind keine Fremdworte. Man spielt eventuell schon in einer Session, einer Band, macht Hausmusik oder spielt zur CD (auch mit runtergefahrener Geschwindigkeit). Die Spielgeschwindigkeit ist mittel schnell.
   
•    Was ist ein Fortgeschrittener im Sinnes des Kurses?
    ◦    Jemand mit viel Erfahrung auf dem Banjo oder der Mandoline. Das Spiel ist flüssig, das Timing steht, der Groove ist da. Verzierungen verschiedenster Art werden in das Spiel eingebaut. Das Tune-Repertoire ist so groß, dass man auch an einer Session teilnehmen kann, ohne das man nur alle 30 Minuten einmal mitspielen kann. Man kann auch immer wieder einmal irische Tempi bedienen.

 

 

Der Workshop
   
•    Was ist die Master Class?
    ◦    Es ist nicht ein Kurs für alle von einem Meister, sondern ein Kurs für Fortgeschrittene von einem Meister! Das Spielniveau sollte schon ein höheres Level haben, damit der Lehrer die Gruppe auch mehr oder weniger von einer Stelle abholen kann und nicht mehr die Basics erklären muss…
   
•    Muss ich Noten können?
    ◦    Definitiv nein. Man kann die irische Musik mit Noten, Tabulatoren und auch über das Hören lernen. Es ist viel wichtiger von den Noten wegzukommen, da in der Session auch keiner mit Noten hantiert, sondern gleich die Post abgeht. Die Wechsel sind so schnell, dass man keine Zeit zum nachblättern in Notenbüchern hat.
   
•    Darf ich Aufnahmen machen oder Fotografieren?
    ◦    Das liegt am Lehrer. Bitte vorher den Lehrer fragen. In der Regel ist das kein Problem.
   
•    Muss ich mein eigenes Instrument mitbringen?
    ◦    Ja, wir haben keine Leihinstrumente.


Die Session am Abend
   
•    Darf ich auch etwas anderes als Banjo oder Mandoline bei der Session spielen?
    ◦    Aber klar, es ist ja eine Session und je mehr irische Instrumente gespielt werden, um so besser! Es darf auch liebend gerne gesungen werden!